ZBrush: Vom Einsteiger zum Profi in 1,5 Jahren

Dieser Beitrag richtet sich an alle, die sich dazu entschlossen haben digital sculpting mit ZBrush oder eine andere Kunstform zu lernen. Vieles trifft auch auf das Leben selbst zu.

Ich möchte von meinen Erkenntnissen schreiben, die mir am wichtigsten erscheinen, damit du deinen Lernerfolg schnellstmöglich erreichen kannst. In Zukunft werde ich weitere Artikel verfassen, in denen ich auch auf weitere Themen und die unten genannten Themen tiefer eingehen werde.

Vor circa 1,5 Jahren habe ich mich dazu entschieden, digital sculpting in ZBrush zu lernen. Das meiste habe ich mir selbst beigebracht, einiges aber auch durch Online Kurse. Auch ich biete Online Einzeltraining & eine kostenlose Masterclass für Künstler an.


Links: Oktober 2019, circa 4 Tage a 8 Stunden


Rechts: April 2021, 16 Stunden auf 4 Tage verteilt




Foundation NFT:
"Elon Of Michelangelo" Kollaboration mit Indiependency

1. Lerne zu lernen

Im Winter 2019 entschied ich mich, drei zehnwöchige Online Kurse der GNOMON School of Visual Effects zu besuchen.

Da ich ZBrush damals bereits seit ein paar Monaten nutzte und das Interface zu großen Teilen beherrschte, habe ich den Umfang dessen unterschätzt, was ich mir vorgenommen hatte. Neben dem Technischen sollte man als Künstler auch Kunstrundlagen und Anatomie Grundlagen lernen. Es hat mich einiges an Überwindung gekostet, um zu erkennen, dass auch ich, trotz meiner Vorerfahrung, bei Lektion eins anfangen muss. Hat man diese Anfangsphase der Selbst-Überzeugung einmal losgelassen und sich dafür geöffnet neues lernen zu wollen, fällt es einem sehr viel leichter die eigenen Arbeiten zu kritisieren oder Feedback von anderen annehmen zu können.

Mache dich nicht wahnsinnig, wenn du denkst, dass das du nicht gut genug bist, oder wenn das Modellieren bei anderen wie das Natürlichste der Welt aussieht. Das kommt durch Erfahrung und hartes (!) Training. Auch scheitern und Zweifel sind ein Teil des Prozesses, die es aber in jedem Falle wert sind - Wenn man dranbleibt. Investiere jeden Tag Zeit in das, was du lernen möchtest, so wirst du schnell eine Verbesserung deiner Fähigkeiten feststellen. 10-30 können schon ausreichen.

Wenn du eine deiner Lernaufgaben erfolgreich gemeistert hast, ist es wichtig, sich nicht auf dem Erfolg auszuruhen. Suche dir eine weitere Aufgabe, an der du wachsen kannst.


2. Eigenkritik

Sei selbst dein härtester Kritiker, ohne dich für die Fehler, die du machst zu hassen. Unterscheide objektiv, ob das, was du gerade modelliert hast, gut oder nicht gut aussieht. Behalte es, wenn ja, sonst gehe zu der Version zurück, die du bisher am besten gefunden hast.

Besonders als eigenständig lernender ist dies ein wichtiger Punkt. Du kannst mich bei Fragen auch gerne hier kontaktieren.

Oft habe ich meine Modelle angesehen und gedacht "irgendwas stimmt hier nicht ganz" und ganz egal was ich gemacht habe es hat immer etwas nicht ganz richtig ausgesehen. Sieh es als etwas Positives, wenn du etwas verändern oder verbessern kannst. Im nächsten Schritt ist es das Ziel, herauszufinden was genau dich stört. Ziehe hierzu unbedingt Referenzen hinzu, wenn du nicht schon welche nutzt. Das können Fotos, Scans oder Anatomie Bücher Sein. Oft hilft es auch, die Fehler zu umkreisen und/ oder eine Liste zu erstellen. Ich empfehle das kostenlose Programm PureRef.


3. Kunst ist eine Sprache

Nicht nur drücken die unterschiedlichen Formen Gefühle oder Emotionen aus, du kannst Formen auch als Vokabeln ansehen. Wenn du eine neue Form modelliert hast, kann man das mit einem neuen Eintrag in einem Vokabelheft vergleichen.

Wenn du eine neue Sprache lernst, dann wirst du zu Beginn viele Wörter noch nicht kennen, auch die Grammatik und den Satzbau werden dir Fremd sein. Das ist natürlich, setze dich nicht unnötig unter Druck. Durch Zusehen und besonders das selbst "schreiben" wirst du dazu lernen. Durch spielerisches Ausprobieren und Unterscheiden lernt man in der Regel am schnellsten.

Wenn du modellieren lernst werden sich automatisch auch deine Fähigkeiten in anderen Kunstgebieten, zum Beispiel im Zeichen verbessern.



Ich hoffe, du hattest Freude beim Lesen dieses Artikels und kannst aus meinen Erfahrungen etwas mitnehmen.

Bei Fragen oder Interesse an einem Persönlichen Online Training kontaktiere mich gerne.


Danke für`s Lesen,

Niclas





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen